Unterstützung für Ukrainischer Flüchtlinge

Im Rüstzeitheim Hermannsdorf kommen in diesen Tagen geflüchtete Kinder aus Odessa unter, die vom Verein „Lebendige Hoffnung“ betreut werden. 

Die Hermannsdorfer Kirchgemeinde und der Verein sind von der bisherigen Hilfsbereitschaft überwältigt. Weitere Sachspenden sind derzeit nicht erforderlich, aber Geldspenden werden benötigt. Damit kann der Verein „Lebendige Hoffnung“ unterstützt werden, Spendenmöglichkeiten finden sich hier: https://hope4kids.de/unterstuetzen-sie-uns/ Auch mit Anke Held und Christina Gaudlitz aus der Herolder KIrchgemeinde können diesbzgl. Hilfsmöglichkeiten abgestimmt werden.

Zudem muss im kleinen Rüstzeitheim Hermannsdorf für diesen Daueraufenthalt 'nachgerüstet' werden, sodass die dortige Kirchgemeinde Hermannsdorf um finanzielle Unterstützung bittet:

  • Erzgebirgssparkasse
  • DE 70 8705 4000 3613 0098 02
  • Stichwort: Pfarrhaus

 

Auch in den Orten unserer Gemeinden werden Flüchtlinge aufgenommen und Hilfsangebote koordiniert, beispielsweise in der Stadt Thum: https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1159128348228308&id=419782312162919

 

Besonders ist aber unser Gebet für alle Betroffenen nötig!